Philosophie
Suche

Philosophie

Das Event
Eine solche Veranstaltung ist ganz auf den Breitensport ausgerichtet, und bietet den Trendsportlern die Möglichkeit, gemütlich mit gleichgesinnten Inlineskatern auf öffentlichen Straßen mit Freude und Spaß an der Bewegung frei zu laufen. Mit dieser Initiative könnte ein neuer Treffpunkt für Jugendliche und Erwachsene entstehen, der an keine Teilnahmegebühr und Vereinzugehörigkeit gebunden ist. Durch unseren neuen Start- und Zielpunkt, vom Landestheater Vorplatz, haben wir natürlich mehr Möglichkeiten, vor und nach der Skaterrunde, gesellschaftlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Geskatet wird auf den öffentlichen Straßen Innsbrucks auf einer Streckenlänge von ca. 18 km. Auf der gesamten Strecke wird durch die Polizeibegleitung für die nötige Sicherheit der Teilnehmer gesorgt. Durch besondere Verkehrsregelungsmaßnahmen wird die Verkehrspolizei nur in jenen Straßen(teil)abschnitten, die gerade befahren werden, ein ungehindertes Durchfahren der Skater und Rollsportler ermöglichen. Negative Auswirkungen auf den Indi-vidual- und öffentlichen Verkehr sind somit nur begrenzt zu erwarten.

Die Teilnehmer
Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist jeder eingeladen, der Lust am Skaten hat und einmal unbedingt auf Innsbrucks Straßen unterwegs sein möchte. Gefahren wird im "gemütlichen" Tempo, daher ist die K2 Night Skate besonders für Kinder, ältere Mitbürger/innen und Anfänger geeignet. Aktive aus unserem Verein bzw. Ordnerpersonal begleiten die Skater, und stehen den Interessierten mit wertvollen Tipps zur allgemeinen Fahr-, Brems- und Verkehrs-sicherheit zur Verfügung.
Ein Schlusswagen (Rettungswagen) wird für die Sicherheit eingesetzt, um somit verletzte Skater die Möglichkeit zu bieten, sich verarzten zu lassen.

Warum führen wir diese Veranstaltung durch?
Zum Ersten sind wir fanatische Inlineskater, zum Zweiten möchten wir durch diese Aktion auf unseren Sport und im weiterem Sinn unserem Verein (Skating Club Innsbruck) aufmerksam machen, und drittens wollen wir vor allem im Breitensport Akzente setzen, um mehr Menschen zu "bewegen".

Warum finanzielle Unterstützung?
Damit diese Veranstaltung den gewünschten Erfolg bringt, müssen wir gewisse Ausgaben tätigen, jedoch können wir als "kleiner" Verein nicht für die gesamten Kosten aufkommen und sind auf Unterstützung angewiesen.

Unsere Zielsetzung für das Jahr 2011:
  • Ein gemeinschaftliches Zusammentreffen von begeisterten Skatern
  • Gründung von neuen Vereinen in Tirol
  • Erhöhte Akzeptanz als Verkehrsteilnehmer bei der Bevölkerung
  • Information und Aufklärung zum Thema Inline-Skaten
  • Die Teilnahme von über 700 Skatern pro Event
  • Bekanntmachung von Skate-Locations in Tirol

 

Hauptsponsor